Wofür wir eintreten

Wofür wir eintreten

Wie schon in der zweiten Strophe unserer ÖCV-Hymne besungen, ist es unser Anspruch, unserem Volke stets voranzugehen („gehet Brüder unverdrossen unserm Volke stets voran“). Als Vorort ist es unser Ziel, durch das Setzen von Akzenten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung einen langfristigen Mehrwert für unseren Verband zu schaffen. Daher wollen wir, die Verbindungen K.H.V. Babenberg und K.Ö.H.V. Mercuria Wien unseren Schwerpunkt auf die Prinzipien ‚Scientia‘ und ‚Amicitia‘ legen.

Wie schon in der zweiten Strophe unserer ÖCV-Hymne besungen, ist es unser Anspruch, unserem Volke stets voranzugehen („gehet Brüder unverdrossen unserm Volke stets voran“). Als Vorort ist es unser Ziel, durch das Setzen von Akzenten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung einen langfristigen Mehrwert für unseren Verband zu schaffen. Daher wollen wir, die Verbindungen K.H.V. Babenberg und K.Ö.H.V. Mercuria Wien unseren Schwerpunkt auf die Prinzipien ‚Scientia‘ und ‚Amicitia‘ legen.

Digitalisierung

Die Corona-Krise hat uns deutlicher denn je den hohen Stellenwert digitaler Kommunikation vor Augen geführt. Was sie für unseren Verband bedeutet, wollen wir in unserem Vorort thematisieren. Es ist unser Ziel, einen Mehrwert für die Verbindungen durch eine dauerhafte Verbesserung der digitalen Kommunikation des Verbandes zu schaffen. Dementsprechend ist es uns ein Anliegen, die digitale Kompetenz unserer Mitglieder zu steigern.

Hochschule

Es ist zweifellos das ureigenste Thema unseres Verbandes. Unsere aktiven Mitglieder studieren alle auf einer Hochschule. Zahlreiche von ihnen bringen sich auch aktiv in der ÖH ein und vertreten dort mit großem Engagement die Interessen der Studenten. Dennoch ist die Hochschule als Themengebiet vielfach in unseren Verbindungen nur noch ein Randthema. Zu selten bezieht der Verband klare Positionen, wie die Hochschule der Zukunft aussehen solle. Das Interesse und Engagement in der Hochschülerschaft wird im Verbindungsleben oft wenig gefördert. Daher ist es unser Ziel, wieder verstärkt Bundes- und Cartellbrüder für die ÖH zu begeistern und als Verband präsent zu sein.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit, Umweltschutz, und Klimawandel sind allgegenwärtig.  Es ist uns ein Anliegen, dass der ÖCV als größter Akademikerverband hierbei eigene Positionen bezieht und aktiv Akzente setzt.  Mit der Gründung des Nachhaltigkeitszirkels wurden in dieser Richtung bereits erste Schritte gesetzt, um diesem Thema sowohl im Verband als auch in der breiten Öffentlichkeit Präsenz zu bieten. Als Vorort wollen wir daran anknüpfen um eigene Akzente zu setzen und klare Positionen zu beziehen.

Wie schon in der zweiten Strophe unserer ÖCV-Hymne besungen, ist es unser Anspruch, unserem Volke stets voranzugehen („gehet Brüder unverdrossen unserm Volke stets voran“). Als Vorort ist es unser Ziel, durch das Setzen von Akzenten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung einen langfristigen Mehrwert für unseren Verband zu schaffen. Daher wollen wir, die Verbindungen K.H.V. Babenberg und K.Ö.H.V. Mercuria Wien unseren Schwerpunkt auf die Prinzipien ‚Scientia‘ und ‚Amicitia‘ legen.

Wofür wir eintreten

Unser Team

Felix
Geyer

Vorortspräsident

Valentin Cordes

1. Vizevorortspräsident

Lukas Feuchter

2. Vizevorortspräsident

Johannes Petritsch

Generalsekretär

Nikolaus Hutter

Referent für Marketing & Kampagnen

Martin Fischer

Referent für Strategie, Planung und Kommunikation

Matthias Widhalm

Chefredakteur

Kontakt

Austausch ist uns wichtig. Schreib uns deine Anliegen.